Leitmotiv 027: Über Depressionen, Phobien, Haie, Modeblogs, Lehramt, Tattoos und 5 Lieblingsfilme – mit Jana Seelig

 

Für Folge 27 habe ich mich zu Jana Seelig, besser bekannt als @isayshotgun in ihre Friedrichshainer Erdgeschosswohnung eingeladen. In ihrer Küche reden wir bei Kuchen und klapperndem Geschirr über ihr gerade erschienes Buch »Minusgefühle«, Depressionen, Lehramt, Modeblogs, Phobien, Haie, Tattoos und Lieblingsfilme. Auch wenn wir über einige dunkle Themen reden [Triggerwarnung: Suizid, Depressionen, Phobien], ist das Gespräch eher fröhlicher Natur. Versprochen. Diesmal sind mehr Hintergrundgeräusche zu hören als sonst- schreibt gern in die Kommentare, ob Euch das stört oder gar die Gesprächsstimmung unterstreicht (speaking of: Ab der nächsten Folge versuche ich, die Atemgeräusche besser zu vermeiden).

Übrigens, ab sofort könnt Ihr Leitmotiv über Patreon unterstützen und zum Beispiel den mitgebrachten Kuchen (er war gut!) mitfinanzieren.

Shownotes

Vorstellung

Buch

VG Wort

Modeblog

Tattoos

Phobien

Filme und Serien

 

 

Diesmal mit dabei:
avatar Caspar Clemens Mierau Amazon Wishlist Icon Flattr Icon Bitcoin Icon
avatar Jana Seelig

5 Gedanken zu „Leitmotiv 027: Über Depressionen, Phobien, Haie, Modeblogs, Lehramt, Tattoos und 5 Lieblingsfilme – mit Jana Seelig

  1. Vielen Dank für die eindrückliche vielschichtige Episode. Dass trotz der teilweise schweren Themen die durchaus spaßige Aufzählung der Lieblingsfilme zum Ende hin für gute Laune sorgt, hat mir gut gefallen.

    Zwei Anmerkungen:
    1.) Ich bin ein erstaunt über eure Empathiefreiheit Lehrern gegenüber. Dass dies als Schüler so ist, ist vielleicht zwangsläufig; dies in der Rückschau mit einigen Jahren Abstand noch immer so zu empfinden, lässt schlimmere Erlebnisse vermuten, als ihr genannt habt.

    2.) Die Atem- und Hintergrundgeräusche störten mich nicht. Es waren eher die, auch in einer vorherigen Folge bereits aufgetretenen, Essgeräusche. Die sind aber kein K.O.-Kriterium. 🙂

    Danke!

    • Danke für das Feedback! Mir ist beim Durchhören der Sendung auch durchgefallen, dass wir recht negative Erinnerungen an LehrerInnen haben. Das ist sicher mit persönlichen Erfahrungen verbunden – aber so ist das eben in einem Gespräch. Ich hoffe, niemand fühlt sich persönlich dadurch angegriffen, denn darum ging es ja nicht.

      Danke für das Feedback zu den Geräuschen. Ich kaue dann leiser. 🙂

Kommentar verfassen